Fuss

Neugierig geworden?

Reuters Spezial-Adressen hilft Ihnen, Firmenadressen für Ihre erfolgreichen Mailings und Telefonmarketingaktionen zu finden.

Durch kosequente Kostenkontrolle erhalten Sie Adressen von hoher Qualität zu günstigen Preisen.

Auch der DATENSCHUTZ wird gross geschrieben.

Kompetente Beratung und kurze Entscheidungswege sorgen seit über dreißig Jahren für zufriedene Kunden aus allen Branchen. Hierzu gehören auch namhafte große Adressenverlage, Listbroker und Direktwerbeunternehmen. Hier einige Kundenstimmen …

Wer ist Bernhard Reuter?

Bernhard Reuter ist der Inhaber von Reuters Spezial-Adressen. Er ist Praktiker und Autodidakt. Langes theoretisches „Geschwafel“ ist nicht seine Sache. Er setzt die Dinge lieber sofort in die Praxis um.

Nach dem Abitur und der Wehrzeit absolvierte er in einem Gebäudereinigungsbetrieb eine Lehre zum Industriekaufmann. Eigentlich wollte er nur die Wartezeit bis zum Studium überbrücken. Doch es kam anders:

Schon sehr bald erkannte die Geschäftsleitung seine Fähigkeiten und übertrug ihm schon während seiner Ausbildung so wichtige Aufgaben wie die Kalkulation von öffentlichen Aufträgen, Teile der Neukundenakquise und die Betreuung einiger Kunden. Und als Anerkennung erhielt er als Auszubildender sogar einen nagelneuen eigenen Firmen-PKW.

Keine Frage: Nach Abschluß der Ausbildung wurde Bernhard Reuter übernommen und blieb im Betrieb. Das Studium hatte sich somit erledigt.

Als „rechte Hand“ der Geschäftsleitung blieb er noch einige Jahre, bevor er sich 1985 nebenbei mit einem Versandgeschäft selbständig machte.

Wie alles begann

Doch ohne eigene Kundendatei in diesem stark umkämpften Markt Fuß zu fassen, war sehr schwer. Das Thema „neue Kunden finden“ stand daher im Mittelpunkt.

Auf der Suche nach neuen Adressen kam ihm eine entscheidende Idee: Er bot seine inzwischen fast 1.000 Adressen nicht konkurrierenden Versandhändlern für deren Neukundengewinnung an. Und jetzt passierte etwas, mit dem er niemals gerechnet hätte:

Mit seinen Adressen verdiente er innerhalb weniger Monate mehr, als mit dem eigentlichen Versandgeschäft. Was tun? Probeweise wurden einige kleine neue Adresslisten erfaßt und angeboten, wie z.B. die Versandhändler. Auch diese Adressen wurden sehr gut nachgefragt.

Das alles wurde mit einen Commodore 64 Computer, einer kleinen Dateiverwaltung und einem Matrixdrucker realisiert, denn 1985 waren PCs noch rar und sehr teuer. So kostete damals ein IBM-PC mit 5 MB-Festplatte um die 20.000 DM! Eine 5.25-Zoll-Diskette, auf der sich gerade mal ca. 500 Adressen speichern ließen, kostete stolze 10,- DM.

Wie ging es weiter?

Zum Jahresende 1986 verließ Bernhard Reuter den Gebäudereinigungsbetrieb, stellte den Versandhandel ein und beschäftigte sich ab 1987 nur noch mit dem Adressengeschäft.

Er begann mit einem Tandon-PC mit für damalige Verhältnisse „riesiger“ 40 MB-Festplatte und dem dBase-Datenbanksystem, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Der Anfang war schwierig, denn er kannte sich weder mit PCs, noch mit der Software aus und brachte sich alles eilig im „Selbststudium“ bei.

Der Adresshandel florierte von Beginn an. Schon bald zählten neben den zahlreichen kleineren Firmen auch große Lotterieeinnahmen, Verlage und andere Adresshändler zu seinen Kunden.

Bereits 1987 begann er, die Adressen der Firmenneugründungen aus dem Handelsregister zu erfassen und seinen Kunden zur Verfügung zu stellen. Dieser Service besteht auch heute noch.

Nach dem Mauerfall war Bernhard Reuter einer der ersten, der zahlreiche Adresslisten aus den neuen Bundesländern liefern konnte.

Weil viele Kunden Probleme mit den eigenen Adressen hatten, bot er auch EDV-Dienstleistungen rund um die Adresse an. So realisierte er beispielsweise zum 01.07.1993 für den METRO-Konzern die komplette Umstellung aller Adressen von den alten 4-stelligen auf die neuen 5-stelligen Postleitzahlen.

Auch Lettershoparbeiten, wie Adressieren, Kuvertieren und der Postversand wurden viele Jahre angeboten. Anfangs wurden diese Arbeiten noch manuell erledigt und später hierzu entsprechende Maschinen angeschafft. Wegen des Preisverfalls, immer größerer Konkurrenz und den sehr hohen technischen Kosten wurde der Lettershopbetrieb 2005 eingestellt.

Und heute?

Seit der Datenschutznovelle im Herbst 2009 konzentriert sich Reuters Spezial-Adressen nur noch auf das Kerngeschäft, den Adressenverlag.

Angeboten werden Firmenadressen, wie Firmenneugründungen und Entscheider in Unternehmen.

Durch die über 30-jährige Erfahrung im Umgang mit Adressen und EDV-Dienstleistungen erhalten Sie perfekt aufbereitete Adressen von hoher Qualität.

Ansprechpartner und fertig generierte Briefanreden werden häufig ohne Aufpreis mitgeliefert. Außerdem:

Die Preise sind im Branchenvergleich recht günstig.

Fordern Sie doch für Ihre nächste Werbeaktion einfach mal ein unverbindliches Adressen-Angebot an. Sie erhalten es kostenlos innerhalb weniger Stunden per E-Mail im PDF-Format:

Adressen-Angebot anfordern

 

Fragen? Rufen Sie einfach an: 02161-530197